*
TOP-Schriftzug
Menu
Kurzzeitfasten gegen überflüssige Pfunde
27.01.2015 09:26 (1351 x gelesen)

Sind von Weihnachten noch ein paar Pfunde übrig geblieben, die Sie gerne loswerden wollen? Aber wie?
Diäten gibt es viele, aber mit der Praxistauglichkeit und der Nachhaltigkeit ist es oft so eine Sache und der Frust vorprogrammiert.
Kurzzeitfasten, Intervallfasten, 5:2-Diät: Die Idee dahinter ist recht einfach, es ist einfach umzusetzen, ist flexibel und erfordert keine große Planung oder Einkaufslisten.

Es wird an zwei Tagen gefastet und an 5 Tagen normal gegessen. Die Fastentage können beliebig in der Woche verteilt werden - direkt hintereinander oder mit einem Essenstag dazwischen. Am einfachsten ist es, wenn man sich zwei feste Tage aussucht, an denen sich das Fasten gut in den Alltag einfügt. Aber auch wenn auf einen Fastentag mal ein Fest fällt - man kann dann einfach den Fastentag verschieben.
An den Fastntagen darf man 500 g Obst und Gemüse und 250 g eiweißreiche Lebensmittel wie Fisch, Quark, Tofu essen.

Der Vorteil gegenüber einer Langzeit-Diät ist, dass der Körper nicht in den Hungermodus umschaltet und den Stoffwechsel runterfährt. Außerdem ist einen Tag lang zu fasten überschaubar und leichter durchzuhalten, als langfristig auf vieles verzichten zu müssen. Jeder durchgehaltene Tag stärkt das Selbstbewußtsein und der nächste Fastentag fällt gleich viel leichter.

Probieren Sie es aus!
Viel Erfolg wünscht Ihnen
Ihre
Inge B. Fischle
Heilpraktikerin

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Fusszeile
 G+        Impressum
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail